Heilige Texte sind zu Unrecht „heilig“ – Teil 3 – es fehlen einem die Worte!

Bibel - Quelle: Wikipedia DeutschlandBildquelle: Wikipedia Deutschland

Im ersten und zweiten Teil der Serie – wir lernen die Bibel kennen – gab es schon unglaublich herabwürdigende und blutrünstige Textstellen, doch es hört einfach nicht auf und wird noch schlimmer. Die kritische These die daher gegen diese Schrift ins Feld geführt werden kann:

Die Bibel als heilige Schrift mag in toleranten, demokratischen Zeiten positiv uminterpretiert und selektiv gelesen werden und somit erträglich gemacht werden. Sollten jeodch mal schlechte Zeiten anbrechen bietet diese Schrift eine Steilvorlage für psychopathische Herrscher, klerikale Herrschaft und Diktatur.

Alle „Anders- und Ungläubige“ haben dann nichts mehr zu lachen. Daher ist die zentrale Forderung ein Umschreiben der Texte hin zu wirklich positiven und friedlichen Inhalten. Noch deutlicher formuliert: „Aus der Genfer Menschenrechtskonvention kann man keine Handlungsanweisung zur Folter lesen, egal wie man den Text gegen seinen Strich bürstet“. Die Bibel hingegen ist ein moralisch schwacher Text weil er insgesamt mehr Sadisten Stoff für ihre kranken Phantasien bietet als für friedliche, niveauvolle religiöse Menschen. Respekt und Anerkennung muß man sich verdienen. Mit einer solchen Textgrundlage ist das nicht möglich.

Liberale Christen sollten sich wirklich nicht mehr mit diesen Inhalten verwechselbar machen und sich eine neue heilige Schrift schaffen.

Schließlich ist jedem bekannt, dass die heiligen Schriften von Menschen geschrieben wurden, dass religiöse Fundamentalisten bibelhörig am Text kleben ist schlimm genug – forschrittliche, liberale Christen sollten sich nicht mit ihnen gemein machen und tätig werden. Die Evangelische Kirche Deutschlands (EKD) hat z.B. die originale Luther-Bibel schon an über 3000 Textstellen verändert mit z.T. dramatischen Sinnentstellungen. Oft genug um den grausamen Charakter der „heiligen“ Schrift zu mildern. Das ist ausdrücklich zu begrüßen, sollte aber konsequenter fortgesetzt werden.

Die Poetischen Bücher | The Poetic Books
Hiob (Hi) | Job (Job)

Hi 4,7-9 Gottes Odem tötet die Schuldigen!
Hi 1,22; 2,2-3,7 Ein Frommer wird vor Gott verdorben
Hi 25,4-6 Unrein ist wer vom Weibe geboren!
Job 25,4-5 Unclean is that is born of the woman!
Hi 5,22 Mit Gott wirst du lachen, wenn die Gottlosen Hunger leiden
Hi 5,22 Mit Gott werden die wilden Tiere Frieden mit dir halten
Hi 20,7 Der Gottlose wird für immer vergehen wie sein Kot

Psalmen (Ps) | Psalms (Ps)

Ps 1,1-4 Wohl dem, der Lust hat am Gesetz des HERRN!
Ps 1,7-9 Du sollst die Nationen zerschmettern!
Ps 1,26 Wenn ihr auf meinen Rat nicht hört, dann will ich lachen bei eurem Unglück
Ps 14,11 Das Haus der Gottlosen wird vertilgt, die Hütte der Frommen wird grünen
Ps 18,30,35 Mit meinem Gott kann ich Kriegsvolk zerschlagen!
Ps 18,38-43 Mit Gottes Hilfe warf ich meine Feinde wie Kot hinaus!
Ps 44,6-9 In Gottes Namen wollen wir unsere Widersacher zertreten
Ps 47,2,4,7-8 Gott wird die Nationen unter unsere Füße zwingen
Ps 53,2 Die da sprechen: „Es ist kein Gott!“ … die taugen nichts!
Ps 53,4 Die von Gott abfallen sind allesamt verdorben und tun nichts Gutes!
Ps 58,11-12 Der Gerechte wird seine Füße baden in des Gottlosen Blut
Ps 59,11 Gott läßt mich auf meine Feinde herabsehen
Ps 59,12 HERR, sei unser Schild, und stoße unsere Feinde zu Boden!
Ps 59,14-16 Gott, vertilge die Hungernden, die murren, wenn sie nicht satt werden!
Ps 92,6-7 Ein Narr begreift nicht, wie groß die Werke Gottes sind!
Ps 92,8-9 Die Gottlosen grünen wie das Gras – um vertilgt zu werden!
Ps 92,8-9 The godless green like the grass in order to be exterminated!
Ps 92,10-11 Den Gottgläubigen macht der HERR stark wie den Wildstier
Ps 92,12 Mit Freude sieht Gott auf seine Feinde hinab
Ps 94,1-2 Der HERR wird den Gottlosen vergelten, was sie verdienen!
Ps 94,7-9 Der HERR, der Ohr und Auge gemacht hat, hört und sieht alles!
Ps 94,11 Der HERR kennt die Gedanken der Menschen
Ps 94,12 Wohl dem, den der HERR in Zucht nimmt!
Ps 119,110 Irre nicht ab von den Befehlen deines HERRN!

Sprüche Salomos (Spr) | Proverbs (Prov)

Spr 1,3 Wer verkehrt denkt, fordert Gottes Macht heraus, und wird bestraft!
Spr 3,5,7 Verlaß dich auf den HERRN, und verlaß dich nicht auf deinen Verstand!
Spr 4,18-19 Der Gerechten Pfad glänzt hell, aber der Weg der Gottlosen ist dunkel!
Spr 5,3-4 Die fremde Frau ist scharf wie ein zweischneidiges Schwert
Spr 6,32-35 Wer mit einer Verheirateten die Ehe bricht, der ist von Sinnen
Spr 8,15-16,18 Reichtum und Ehre kommen mit mir!
Spr 9,10; 12,1 Verstand ist die Erkenntnis des Heiligen!
Spr 11,22 Einer Sau mit goldenem Nasenring gleicht ein schönes Weib ohne Anstand
Spr 12,4 Ein tüchtiges Weib ist ihres Mannes Krone
Spr 14,15 Bei dem der Verstand noch nicht entwickelt ist, der glaubt alles
Spr 20,18 Krieg soll man mit Vernunft führen!
Spr 21,9 Warnung vor einem zänkischen Weib!
Spr 24,20-21 Laß dich nicht mit Neuerungssüchtigen ein!

Prediger (Pred) | Ecclesiastes (Eccles)

Pred 7,3 Trauern ist besser als Lachen!
Pred 7,26 Bitterer als der Tod ist das Weib, das ein Fangnetz ist

18.06.2015

Liberale Christen sollten wirklich dieser Psychopathenparty ein Ende bereiten!!

Bitte ! Danke!

Dragan Pavlovic

Advertisements

3 Kommentare zu “Heilige Texte sind zu Unrecht „heilig“ – Teil 3 – es fehlen einem die Worte!

  1. Pingback: Monotheistische Religionen sind die größten Kulturvandalen überhaupt! Teil 2 | monotheismus

  2. Pingback: Heilige Texte sind zu unrecht “heilig” – Teil 4 | monotheismus

  3. Pingback: Heilige Texte sind zu unrecht “heilig” (Teil 6) | monotheismus

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.